Auswandern

Abmeldung Krankenversicherung Geldangelegenheiten Leben Rente Impressum  
 

Auswandern

Neben persönlichen Beweggründen sind zusammen mit anderen Motiven der Wunsch nach schönerem Wetter oder einer schöneren Umgebung der Grund für den Entschluss, Deutschland zu verlassen und für einige Jahre oder sogar für immer ins Ausland umzuziehen. Wer sich dazu entschlossen hat oder darüber nachdenkt, wird sich viele organisatorische Fragen stellen. Die Antworten auf diese Fragen können auf den folgenden Seiten nachgelesen werden.

Wohnung und laufende Verträge kündigen

Kündigen Sie nicht nur ihre Wohnung mindestens drei Monate vor Ihrem Umzug, sondern denken Sie auch an Ihren Handyvertrag, den Telefon-/ Internetanschluss, die GEZ, eventuell das Kabelfernsehen, Strom- und Gasverträge, Abos von Zeitungen und Zeitschriften und weiteres, das nur in Zusammenhang mit Ihrem bisherigen Wohnsitz in Deutschland sinnvoll ist. Auch an das Auto und Abos für Bus und Bahn sollte gedacht werden. Da Sie Deutschland verlassen und im Ausland ummöglich die Dienstleistungen eines deutschen Unternehmens in Anspruch nehmen können, kommen Sie leichter aus Verträgen mit Mindestvertragslaufzeit heraus. Da man bei einem Umzug ins Ausland von höherer Gewalt spricht, reicht vielen Unternehmen eine außerordentliche Kündigung und ein Bescheid der Meldebehörde des gewählten Landes. Allerdings können zusätzliche Kosten von bis zu 150€ fällig werden.

Abmeldung beim Einwohnermeldeamt

Nach dem Meldegesetz sind alle Bürger verpflichtet, sich in Deutschland abzumelden, wenn sie Ihren Wohnsitz ins Ausland verlegen. Auch um in Deutschland keine Steuern und Sozialabgaben mehr bezahlen zu müssen, sollte eine Abmeldung beim Einwohnermeldeamt der Stadt gemacht werden. In Deutschland kann kein Zweitwohnsitz angemeldet werden, wenn sich der erste Wohnsitz nicht in Deutschland befindet. Sie benötigen für Ihren Auslandsaufenthalt ohne Wohnsitz in Deutschland einen gültigen Reisepass. Die Ausstellung kostet um die 60€, vor Vollendung des 24. Lebensjahres nur ungefähr 40€. Wenn der Reisepass im neuen Heimatland verloren geht, kann über die deutsche Botschaft des Landes ein neuer Reisepass beantragt werden. Sollte Ihr letzter Pass in Deutschland ausgestellt worden sein bzw. als Wohnsitz ein Wohnort in Deutschland eingetragen sein, benötigen die Mitarbeiter der Botschaft die Abmeldebescheinigung von Ihrer letzten Meldebehörde.

Steuerpflicht in Deutschland

Wenn Sie in Deutschland Einkünfte aus selbstständiger Tätigkeit, Mieteinnahmen oder Kapitalerträgen haben, müssen Sie dieses Einkommen auch in Deutschland versteuern. Dafür benötigen Sie keinen Wohnsitz in Deutschland, es reicht, wenn Sie ein (Klein)Unternehmen anmelden. Die Adresse des Unternehmens darf keine Mietwohnung sein, die Sie als Wohnraum gemietet haben. Es ist egal, wo Sie Ihren Wohnsitz haben und wo Sie sich aufhalten, alle Einkünfte, die Sie in Deutschland erwirtschaften, sind in Deutschland steuerpflichtig. Die Frage des Wohnsitzes und Aufenthaltsortes ist für die Steuerpflicht nicht von Belang.

Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt beratung-auswandern.de steht zum Verkauf Besucherstatistiken von beratung-auswandern.de etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse